Krimifrühling 2.Lesung

© Luca Senoner

Am 25.04.2017 geht es weiter mit unserem Krimifrühling. Lucas Grimm liest aus seinem Thriller Nach dem Schmerz. In diesem Thriller spielt die Rosenholz-Datei und die Stasi eine große Rolle.

Lucas Grimm ist das Pseudonym eines erfolgreichen Drehbuchautors, der sein Leben jahrelang als Musiker, Schauspieler, Filmemacher und Entrepreneur gefristet hat. Nach einem Schicksalsschlag ist er mehrere Monate durch Amerika, Indien, Tansania und Israel gereist und hat begonnen zu schreiben. Der Thriller „Nach dem Schmerz“ ist sein erster Roman.

Zum Inhalt: Die gefeierte Cellistin Hannah Gold berührt die Menschen mit ihrer Musik, doch an sie selbst kommt nichts und niemand heran: Seit sie vor 25 Jahren gefoltert wurde, kann Hannah keinen Schmerz mehr empfinden. Die damals Siebenjährige wurde vor den Augen ihres Vaters, einem Staatssekretär im Wirtschaftsministerium der DDR gequält, um geheime Informationen aus ihm herauszupressen. Er schwieg - aber schwieg er mit Absicht, um den Preis ihres Lebens? Hannah hat ihren Vater nie wieder gesehen, bis er eines Abends plötzlich in einem ihrer Konzerte sitzt. Von da an wird sie in einen Strudel aus alten und neuen Machenschaften hineingezogen. Wird verfolgt, angegriffen, gejagt. Es gibt keinen sicheren Ort mehr für sie, und sie begreift, dass es nur einen Ausweg geben kann: Sie muss hinter das Geheimnis ihres Vaters kommen.

25.04.2017 - 20:00
ZAK Zentrum Alte Kirche, Wiesbadener Str.15, 65527 Niedernhausen
10,00 € pro Lesung / € 25,- für ein ermäßigtes Ticket für alle drei Krimifrühling-Lesungen
Grimm, Lucas
Piper Verlag
ISBN/EAN: 9783492057783
16,99 €
Lesung Lucas Grimm
ISBN/EAN: 9948394000019
10,00 €