Autorenlesung Wolfgang Ullrich

Unter dem Thema „Luthers Spuren oder wie die Reformation von Wittenberg nach Eppstein kam“ stellte uns der Eppsteiner Autor Wolfgang Ullrich seinen historischen Roman „Das Ende des Fegefeuers“ vor.

Der Autor Wolfgang Ullrich, geboren 1943 in Juliusthal in der Oberlausitz, ist nach der Vertreibung seiner Familie aus Böhmen und der späteren Flucht aus der DDR in Eppstein im Taunus sesshaft geworden.

Zum Buch: 1529 – Die Eppsteiner haben die Geistlichen der Altkirche vertrieben. Verschwunden sind die furchterregenden Bilder vom Fegefeuer.
Mit Jakob Probus, dem endgültig zum Lutheraner gewordenen Pfarrer, zieht die Reformation in Eppstein ein. Der historischer Roman verbindet den kleinen  geschichtsträchtigen Ort Eppstein mit zeitgenössischen Persönlichkeiten wie Martin Luther, Lucas Cranach und Albrecht von Brandenburg.

 

 

 

01.12.2016 - 20:00
Buchhandlung Sommer, Lenzhahner Weg 8, 65527 Niedernhausen